Kreißsäle und Wochenstation

Entbindungsräume und Wochenstation

 

Die geburtshilfliche Abteilung, in der etwa 1.200 - 1.300 Kinder im Jahr geboren werden, ist mit Kreißsaal, Wöchnerinnenzimmern und Neugeborenen-Abteilung in der obersten Etage mit dem Blick auf das Siebengebirge und die Eifel untergebracht. Auf dieser fünften Etage sind Wöchnerinnen und Schwangere ganz unter sich.

Zentral liegt der Neugeborenenbereich, an den sich auf der einen Seite der Bettentrakt, auf der anderen Seite der Entbindungsbereich unmittelbar anschließen, womit sich für Wöchnerinnen, Schwangere und Personal der große Vorteil kurzer Wege ergibt.

Die gesamte Wochenstation mit Kinder- und Stillzimmer wurde aktuell umgebaut und umfassend renoviert. Dabei ist auch ein großzügiger Aufenthaltsraum (Bistro) eingerichtet worden, in dem auch das Frühstücksbüffet serviert wird.

Bereits in den 90er Jahren war der Kreißsaalbereich umgebaut und neu gestaltet worden. Drei Entbindungsräume wurden in Formgebung, Farbgestaltung und Einrichtung harmonisch abgestimmt, so dass eine wohltuende persönliche Atmosphäre möglich wird. Diese ist ein Bestandteil unseres Gesamtkonzeptes in der Geburtshilfe, bei dem wir versuchen, auf der Basis einer optimalen Entspannung einen möglichst natürlichen und gleichzeitig medizinisch sicheren Geburtsablauf zu erreichen.


In den Geburtsräumen sind spezielle Badewannen unmittelbar integriert, in denen auch Entbindungen stattfinden können. Die weitere Ausstattung mit modernen, breiten Kreißbetten, Gebärhockern sowie vielen anderen Hilfsmitteln erlaubt für die Eröffnungs- und Pressphase individuell alle erdenkbaren Geburtspositionen.

Selbstverständlich können auch Kaiserschnitte jederzeit notfallmäßig erfolgen. Operationssäle und das entsprechende Personal (neben den Geburtshelfern und Hebammen: Anästhesisten, Anästhesie-Schwestern, OP-Schwestern, Laborpersonal, ggfs. Kinderärzte) stehen dafür rund um die Uhr zu Verfügung.

Auf der Wochenstation werden Sie und Ihr Kind - überwiegend in Zweibettzimmern (Dusche, Toilette, Kühlschrank) - durch erfahrene Schwestern betreut. Nach zweijähriger Vorbereitung haben wir jetzt die so genannte integrative Wochenpflege eingeführt. Dabei ist die traditionelle Trennung in der Versorgung von Müttern und Kindern durch verschieden ausgebildete und zuständige Schwestern zugunsten einer ganzheitlichen Betreuung der Mutter-Kind-Einheit aufgehoben. Jede Mutter hat jetzt eine bestimmte Schwester, die sie und ihr Kind gemeinsam betreut.

Rooming-In zu jeder Zeit in der von den Müttern gewünschten Form möglich.

In den ersten Tagen nach der Geburt benötigen die meisten Mütter Unterstützung und Ruhe, auch und gerade beim Stillen.
Um eine sinnvolle Stillförderung möglich zu machen, bitten wir Sie deshalb, unsere Besuchszeiten einzuhalten:
täglich von 14.00h bis 18.00h.
Väter und Geschwisterkinder sind hiervon natürlich ausgenommen.

Allgemeine Informationen

GFO Kliniken Troisdorf – Betriebsstätte St. Johannes Sieglar
Wilhelm-Busch-Straße 9
53844 Troisdorf (Sieglar)

Tel.: 02241 488-0
Fax: 02241 488-303

E-Mail:
info(at)johannes-krankenhaus.com

Babygalerie

Babygalerie

Besuchen Sie unsere Babygalerie

mehr