Epilepsie

Epileptologische Spezialsprechstunde

Die Epilepsie ist die häufigste chronische neurologische Erkrankung des Erwachsenen. In Deutschland sind mehr als 800.000 Menschen betroffen. Die Wahrscheinlichkeit irgendwann im Leben eine Epilepsie zu bekommen liegt zwischen 2 und 5 %. Die meisten Patienten, etwa 70-80% werden meist innerhalb eines Jahres, und häufig schon bei Behandlung mit dem ersten Medikament anfallsfrei. 20-30% der Patienten jedoch behalten trotz jahrelanger Behandlung, meist mit mehreren Medikamenten, ihre Anfälle.

Zur erfolgreichen Behandlung eines Patienten mit Epilepsie gehört die Entwicklung einer individuellen Therapiestrategie für jeden Patienten. Patienten mit gut eingestellter Epilepsie müssen über die Möglichkeiten neuer, vielleicht nebenwirkungsärmerer Medikamente, informiert werden. Patienten mit schwierig einzustellender Epilepsie benötigen neben der medikamentösen Therapie auch häufig Hilfe bei sozialmedizinischen Fragestellung sowie bei möglichen psychiatrischen Problemen. Bei therapierefraktären Epilepsien muss zudem die Evaluation möglicher epilepsiechirurgischer Interventionen erfolgen.

Inzwischen können wir sowohl stationär als auch ambulant jede Untersuchungsmethode der konservativen Epilepsiediagnostik anbieten. Neben der Diagnostik besteht natürlich auch die Möglichkeit komplexer Medikamentenumstellungen im stationären Umfeld.

Wir beraten auch gerne bei allen spezielleren Fragestellungen wie Kinderwunsch und Schwangerschaft.

Seit Januar 2011 ist das MVZ-Sieglar als Schwerpunktpraxis Epileptologie bei der Deutschen Gesellschaft für Epilepsien registriert.

 

Frau Dr. med. Monika Bös (Oberärztin und Epileptologin) ist Ansprechpartnerin im Rahmen einer großen Epilepsie-Spezialsprechstunde. Termine werden über das MVZ-Sieglar vereinbart.

 

zurück

Elektroencephalografie mit sog. "epilepsietypischen Potentialen", "spike-wave"-Komplexe

Allgemeine Informationen

GFO Kliniken Troisdorf – Betriebsstätte St. Johannes Sieglar
Wilhelm-Busch-Straße 9
53844 Troisdorf (Sieglar)

Tel.: 02241 488-0
Fax: 02241 488-303

E-Mail:
info(at)johannes-krankenhaus.com

Babygalerie

Babygalerie

Besuchen Sie unsere Babygalerie

mehr