Strukturierte Facharztweiterbildung

Strukturierte Facharztweiterbildung in der Radiologie

Die Abteilung für Radiologie und Nuklearmedizin des St. Josef-Hospitals wird geleitet von Herrn Dr. med. Dipl. - Phys. Werner Loers.
Sie bietet bis auf Interventionen an den Gefäßen das gesamte Spektrum moderner bildgebender Verfahren an und führt alle hausinternen radiologischen und nuklearmedizinischen diagnostischen Leistungen durch.
Zusätzlich werden zahlreiche Interventionen wie Gewebepunktionen, Anlagen von Drainagen unter bildgebender Kontrolle der unterschiedlichen Verfahren und Radiofrequenzablationen von Tumoren durchgeführt.
Die radiologische und nuklearmedizinische Abteilung ist integraler Bestandteil des zertifizierten Brustzentrums.
In der computertomographischen Diagnostik wird das KH Wissen teleradiologisch betreut.


Die fachliche Anleitung erfolgt durch den Chefarzt und zwei Oberärzte. Neben den täglichen Arbeitsprozessen werden regelmäßige Befundbesprechungen abgehalten, sodass eine kontinuierliche Betreuung vorliegt. Zusätzlich finden abteilungsinterne Fortbildungsveranstaltungen statt.
Es besteht nach neuer WBO eine Weiterbildungsermächtigung für 4 Jahre zum Facharzt/Fachärztin für Radiologie. Zur Erweiterung der nötigen Kenntnisse in der Gefäßdiagnostik und -interventionen besteht eine Kooperation mit der radiologischen Abteilung des St. Marienhospital Bonn in gleicher Trägerschaft, sodass im Verbund der GFO eine vollständige Weiterbildung im Fachbereich Radiologie angeboten werden kann.
Das der aktuellen Weiterbildungsordnung entsprechende Curriculum kann als PDF - Datei eingesehen werden.

Download:
Curriculum Radiologie (PDF)


Die Abteilung wurde im Jahr 2004 komplett auf digitale Bilderfassung und Archivierung umgestellt.
Die apparative Ausstattung umfasst einen 1,5 Tesla - Kerspintomograph mit dem aktuellsten Release, zwei Spiral-CT´s ( Ein 16-Zeilen MSCT mit modernster Workstation und ein 1-Zeilen CT), ein Gerät zur digitalen Direktmammographie sowie digitale Durchleuchtungs- und Röntgengeräte in Direktradiographie und Speicherfolientechnik. Zur Abteilung gehören noch zwei Ultraschallgeräte mit Hochfrequenzschallköpfen.
Zur Sicherstellung einer kompletten Mammadiagnostik ist ein Röntgengerät zur stereotaktischen Saug- und Stanzbiopsie der Mamma installiert.
In der Nuklearmedizin steht eine SPECT-fähige Multifunktions-Gammakamera und eine Gammasonde für die Sentinellymphknotenszintigraphie bei Mamma-Ca zur Verfügung.


Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Chefarzt dr.werner.loers(at)josef-hospital.de oder die Personalabteilung.

Allgemeine Informationen

GFO Kliniken Troisdorf – Betriebsstätte St. Johannes Sieglar
Wilhelm-Busch-Straße 9
53844 Troisdorf (Sieglar)

Tel.: 02241 488-0
Fax: 02241 488-303

E-Mail:
info(at)johannes-krankenhaus.com

Babygalerie

Babygalerie

Besuchen Sie unsere Babygalerie

mehr