Wissenwertes für unsere Patienten

Wir begrüßen Sie herzlich in den GFO Kliniken Troisdorf - Betriebsstätte St. Johannes Sieglar und wünschen Ihnen eine baldige Genesung. Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden während Ihres Aufenthaltes bemüht sein, Sie optimal zu betreuen.

Mit den nachfolgenden Informationen wollen wir Sie mit einigen Abläufen und Einrichtungen bekannt machen, die für Ihren Aufenthalt nützlich und wichtig sind.


Bitte wählen Sie die unten stehenden Stichworte, um mehr zu dem jeweiligen Punkt zu erfahren:


Aufnahmeformalitäten und Datenschutz

Unser Aufnahmeteam (EG Raum – Nr. E 14) steht Ihnen für alle Fragen rund um die Aufnahme, den Behandlungsvertrag, die Inanspruchnahme von Wahlleistungen sowie die Abrechung zur Verfügung.

Für die Aufnahme und Abrechnung benötigen Sie Ihre Krankenkassenkarte, Ihre Unterlagen zur privaten Krankenversicherung und den von Ihnen unterzeichneten Behandlungsvertrag. Wenn Sie bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, sind Sie verpflichtet, für einen Zeitraum von maximal 28 Tagen pro Jahr einen Eigenanteil in Höhe von 10 Euro pro Tag zu leisten. Wir leiten diesen Beitrag an Ihre Krankenkasse weiter. Um diesen Vorgang für Sie so einfach wie möglich zu gestalten, besteht die Möglichkeit, dass Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilen.

Möchten Sie in einem Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht werden, dann sprechen Sie uns bitte an. Sie erreichen uns unter der Durchwahl –411. Bei uns können Sie den gültigen Pflegesatztarif, die Allgemeinen Vertragsbedingungen und die Bundespflege-satzverordnung einsehen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten einschließlich ihrer Weitergabe erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen, insbesondere der Bestimmungen über den Datenschutz, der ärztlichen Schweigepflicht und des Sozialgeheimnisses.

Nach oben

Die Visite

Die Visite unserer Ärzte erfolgt je nach Station zu unterschiedlichen Zeiten. Bitte erfragen Sie die genauen Zeiten beim Pflegepersonal. Um den Behandlungserfolg so rasch wie möglich zu erreichen, ist das persönliche Gespräch mit den Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten sehr wichtig. Scheuen Sie keine Fragen.

Nach oben

Tagesablauf

Unsere Pflegekräfte sind bemüht, Ihre persönlichen Schlaf- und Ruhezeiten, so weit es möglich ist, zu respektieren. Dennoch erfordert das Zusammenspiel von Diagnostik, Therapie und Pflege, dass wir Ihren persönlichen Gewohnheiten nicht immer so entsprechen können, wie Sie sich das wünschen. So kann es durch Notfälle auch einmal zu Wartezeiten kommen. Hierfür möchten wir Sie herzlich um Verständnis bitten.

Nach oben

Essenzeiten und Menüauswahl

Frühstück ab 07.30 Uhr
Mittagessen ab 11.30 Uhr
Abendessen ab 17.30 Uhr
Sie haben die Wahl zwischen zwei Vollkostmenüs, einem Schonkostmenü und einem vegetarischen Essen.

Wenn der behandelnde Arzt es für nötig hält oder Sie selber es wünschen stellt das Pflegepersonal Kontakt zur Diätassistentin her.

Nach oben

Besuch und Besuchszeiten

Besuch am Krankenbett wird Ihrem Wohlbefinden in der Regel zuträglich sein. Zuviel Besuch jedoch kann auch anstrengen. Denken Sie auch an Ihre Mitpatienten und nehmen Sie Rücksicht auf deren Bedürfnisse und Intimsphären.

Die Besuchszeiten sind durchgehend von 10.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Besuchszeiten der Geburtshilfe
täglich von 14.00h bis 18.00h. 
Väter und Geschwisterkinder sind hiervon natürlich ausgenommen.

Wenn Sie mobil sind, können Sie auch die Aufenthaltsräume, unsere Cafeteria im Erdgeschoss und unseren Park nutzen. Bitte unterrichten Sie das Pflegepersonal über Ihren Aufenthaltsort, wenn Sie die Station verlassen.


Nach oben

Seelsorge

Krankheit belastet auch die Seele. Unsere katholischen und evangelischen Hausgeistlichen stehen Ihnen für ein vertrauensvolles Gespräch jederzeit zur Verfügung. Fragen Sie das Pflegepersonal oder unseren Empfang (Telefon-Nr.: 9). Sie werden einen Kontakt herstellen.

Unsere Kapelle steht Ihnen zum Gebet immer offen. Jeden Sonntag und an Feiertagen findet dort um 9.00 Uhr ein katholischer Gottesdienst statt. Dieser Gottesdienst wird auch über den Fernsehkanal 5 auf Ihr Zimmer übertragen. Wenn Sie die heilige Kommunion empfangen möchten, aber nicht mobil sind, teilen Sie das dem Pflegepersonal mit. Nach dem Gottesdienst wird Ihnen die Kommunion an das Krankenbett gebracht.

In regelmäßigen Abständen findet auch ein evangelischer Gottesdienst statt. Fragen Sie das Pflegepersonal nach dem Termin.

Nähere Informationen zur Seelsorge finden Sie hier.

Nach oben

Sozialer Dienst

Seit über 20 Jahren existiert im SJK ein „Sozialer Dienst“. Patienten und Angehörige werden kompetent und umfassend in allen Belangen der nichtmedizinischen nachstationären Versorgung beraten.

Im Bedarfsfall ist bereits vor Entlassung des Patienten Kontakt zu MDK und Krankenkassen hergestellt worden. Damit ist eine lückenlose Betreuung, z.B. durch ambulante Pflegedienste  nach dem Krankenhausaufenthalt sichergestellt.

Die enge und gute Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen ermöglicht schnelle Hilfe bei Suchtkrankheit oder in Krisensituationen.

Frau Elsweier ist erreichbar unter 02241-488431 
oder unter elsweier(at)johannes-krankenhaus.com 

Nähere Informationen zum Sozialdienst finden Sie hier.

hier geht es zum Download der Broschüre.

Nach oben

Krankenhaushilfe

Seit dem 07.12.1987 kümmert sich eine Gruppe von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um all die Belange, die außerhalb des medizinischen und pflegerischen Bereichs für Sie im Bedarfsfall notwendig sein können. So erledigen sie kleinere Botengänge zu Behörden und Banken oder kaufen für Sie Kleinigkeiten ein. Auch hier stellt das Pflegepersonal gerne einen Kontakt her.

hier geht es zum Download unserer Broschüre.

Nach oben

Fernsehen, Telefon und Internet

 

In jedem Patientenzimmer steht Ihnen ein Fernseher mit Kopfhörer am Bett zur Verfügung. Jedes Bett unseres Hauses ist mit einem eigenen Telefonanschluss ausgerüstet. WLAN steht Ihnen zur Nutzung mit einem mitgebrachten Gerät ebenfalls zur Verfügung. Wenn Sie die Freischaltung dieses Paketes wünschen, erhalten Sie am Empfang eine Telefonkarte. Mit dieser Karte können Sie am Kassenautomaten (neben der Patientenaufnahme, EG, Raum Nr. E 14) eine Einzahlung leisten. Sollte Ihr Guthaben erschöpft sein, so können Sie jederzeit weitere Einzahlungen tätigen. Ein eventuelles Restguthaben wird Ihnen bei der Entlassung am Empfang ausgezahlt. Den aktuellen Gebührentarif nennt Ihnen ebenfalls der Empfang. Die Bedienung des Telefons erklärt Ihnen das Pflegepersonal vor Ort.

Nach oben

Radio

Der Radioempfang ist an jedem Bett kostenlos möglich.

Nach oben

Post

 

Direkt vor dem Haupteingang befindet sich ein Briefkasten, der täglich um 16.30 Uhr geleert wird. Möchten Sie Geld wechseln, dann wenden Sie sich an den Empfang

Nach oben

Cafeteria und Kiosk

Besuchen Sie unsere Cafeteria und unseren Kiosk im Erdgeschoss!

JETZT AUCH AN WOCHENENDEN UND FEIERTAGEN DURCHGEHEND GEÖFFNET!



Die Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag von 7.15 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Jeden ersten Mittwoch im Monat von 7.15 Uhr bis 17.00 Uhr

Sie können sich dort an einem reichhaltigen Buffet Ihr Frühstück zusammenstellen. Für ganz Eilige gibt es auch belegte Brötchen. Zum Mittagessen können Sie zwischen zwei Vollkost-, einem Schonkostmenü und einem vegetarischen Essen wählen. Außerdem gibt es ein umfangreiches Salatbuffet.

Nachmittags servieren wir verschiedene Kuchen und Sahnetorten.

In unserem Kiosk führen wir ein umfangreiches Sortiment an Zeitschriften, Süßigkeiten (auch für Diabetiker), Getränken und eine kleine Auswahl an Kosmetikartikeln.


Nach oben

Patientenbibliothek

Für denjenigen, der ein gutes Buch dem Fernsehprogramm vorzieht, haben wir eine kleine Patientenbibliothek eingerichtet. Jeden Montag kommt eine Mitarbeiterin der Krankenhaushilfe auf alle Stationen und stellt Ihnen ein Sortiment an Büchern zur Ausleihe vor.

Nach oben

Ihre Meinung ist uns wichtig

Wir sind bestrebt, die Qualität unseres Hauses ständig zu verbessern. Sie als Patient stehen im Mittelpunkt all unserer Bemühungen. Sind Ihre Erwartungen erfüllt worden? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Sie bekommen bei Ihrer Aufnahme eine Mappe ausgehändigt, in denen Sie alle wichtigen Unterlagen und Informationen vorfinden. Darunter ist auch ein Patientenfragebogen, mit dem wir im Sinne eines aktiven Beschwerdemanagements unsere Stärken, aber auch unsere Schwächen  in Erfahrung bringen möchten. Wir bitten Sie herzlich, von diesem Instrument Gebrauch zu machen. Nur wenn wir wissen, an welchen Punkten wir besser werden können, können wir auch handeln.

Eine weitere Möglichkeit, Kritik oder Anregung zu äussern, ist die Kontaktaufnahme mit unserer Beschwerdemanagerin Frau M. Galert.

Bitte rufen Sie an unter 02241-488 365

oder mailen Sie an galert(at)johannes-krankenhaus.com

Nach oben

Allgemeine Informationen

GFO Kliniken Troisdorf – Betriebsstätte St. Johannes Sieglar
Wilhelm-Busch-Straße 9
53844 Troisdorf (Sieglar)

Tel.: 02241 488-0
Fax: 02241 488-303

E-Mail:
info(at)johannes-krankenhaus.com

Babygalerie

Babygalerie

Besuchen Sie unsere Babygalerie

mehr