News

25.04.2014

Wann immer das Leben uns braucht


Die gemeinsame Pressemitteilung des St. Josefhospitals und des St. Johannes-Krankenhauses zur Kampagne

Troisdorf, 17.04.2014: Die Troisdorfer Krankenhäuser – St. Josef-Hospital und St. Johannes-Krankenhaus beteiligen sich an der bundesweiten Kampagne der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) "Wann immer das Leben uns braucht".

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in Deutschland in Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Die Patienten in Deutschland haben Wahlfreiheit: Sie können gemeinsam mit ihrem Arzt das Krankenhaus aussuchen, und im Vergleich zu anderen Ländern gibt es kaum Wartezeiten. Auch in Zukunft wollen die Krankenhäuser die bestmögliche Versorgung ihrer Patienten. Das geht nicht ohne die Unterstützung der Politik. Die Kliniken brauchen verlässliche Rahmenbedingungen und ganz besonders eine faire Finanzierung. Das muss uns eine hochwertige, sichere und leistungsstarke Krankenhausmedizin wert sein. Dies teilte Alfred Dänzer, Präsident der DKG zum Start der Kampagne in einer Presseinformation am 11. März 2014 mit.

"Wir beteiligen uns an der Kampagne, weil wir mit unseren Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung gewährleisten. Beide Häuser haben in der Vergangenheit umfangreich in die Versorgung der Patienten investiert und stellen mit zertifizierten Zentren ein hochspezialisiertes Angebot bereit. Einen wichtigen Grundpfeiler bildet hierbei unser gut ausgebildetes Fachpersonal mit seinem hohen persönlichen Engagement. Positive Befragungsergebnisse bestätigen uns immer wieder in unseren Bemühungen und zeigen, dass unsere gute Arbeit angenommen wird." so Maria Misz, Pflegedirektorin der beiden Krankenhäuser.

"Leider wird diese gute Versorgung oft nicht angemessenen vergütet. Aus diesem Grund möchte die Deutsche Krankenhausgesellschaft mit der Kampagne auch die Politik auf die Notwendigkeit zur Bereitstellung ausreichender finanzieller Ressourcen aufmerksam machen. Hier in Troisdorf wollen wir mit unserer Aktion am 23.April 2014 dieses Anliegen auch den Patienten und Besuchern sowie der Öffentlichkeit näher bringen. Wir brauchen eine gesicherte Finanzierung damit wir unsere verantwortungsvolle Aufgabe für die Bevölkerung auch zukünftig weiter erfüllen können. Ferner möchten wir auch weiterhin Menschen für Gesundheitsberufe begeistern und attraktive Arbeitsplätze anbieten können."

 

Mehr über die Kampagne erfahren Sie unter http://www.dkgev.de.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
Pflegedirektorin
Maria Misz
Tel.: 02241 – 801 39162

Stv. Pflegedirektor St. Johannes-Krankenhaus
Mitja Miesen
Tel.: 02241 - 488 534

Herausgabe der Pressemitteilung durch:
Heike Bialucha
Sekretariat Verwaltungsleitung St. Josef-Hospital
Hospitalstr. 45, 53840 Troisdorf
Tel. 02241 801-101
heike.bialucha(at)josef-hospital.de
www.josef-hospital.de


Nach oben

Allgemeine Informationen

GFO Kliniken Troisdorf – Betriebsstätte St. Johannes Sieglar
Wilhelm-Busch-Straße 9
53844 Troisdorf (Sieglar)

Tel.: 02241 488-0
Fax: 02241 488-303

E-Mail:
info(at)johannes-krankenhaus.com

Babygalerie

Babygalerie

Besuchen Sie unsere Babygalerie

mehr